Abschiedsbrief vom ehemaligen Vorsitzenden Klaus von Keussler